Ankunft Solarpanels in Honduras

Der Container mit den Solarpanels ist da!

Wie wir euch im letzten Newsletter berichtet haben, wurde der Container vor gut vier Wochen losgeschickt. Er musste nicht nur der hohe See, sondern auch Corona – bedingten Schwierigkeiten und bürokratischen Hindernisse trotzen. Aber nun ist er endlich eingetroffen!

Mit Teamgeist und vereinten Kräften haben die Jungs bei der Entladung geholfen. 94 Solarpanels und 48 Batterien, die auch den Solarstrom in der Nacht ermöglichen sollen.

Sobald die Grenzen und der Flugraum wieder geöffnet werden, soll dann auch der Ingenieur der Firma Raachsolar nach Honduras kommen und die Solaranlage gemeinsam mit den Jungs installieren. Zwei der älteren Jungen studieren Ingenieurswesen für Erneuerbare Energien. Andere spezialisieren sich in der Schule im Bereich Elektrotechnik. Für sie wird der Aufbau besonders spannend.

Aber auch wir bleiben gespannt, und hoffen auf eine baldige Installation und damit eine Entlastung für unser Budget und unseren ökologischen Fußabdruck.

Falls ihr uns auch nachträglich noch mit diesem Projekt unterstützen möchtet – wir freuen uns weiterhin über Spenden, denn 1/3 der Gelder für die Solaranlage mussten wir durch Stiftungskapital decken.

Solaranlage